Veranstaltungen

St. Paddy’s Uke

Was die wenigsten wissen: Die Ukulele ist eigentlich das Nationalinstrument der Iren. Denn das gälische Wort “hUghc o’ Leighlea” heißt übersetzt soviel wie “Singender Baum”. Bäume sind aus Holz (genau wie Ukulelen) und Ukulelen machen Musik. Immerhin reden wir von einem Land, in dem Kobolde Goldtöpfe hüten, arglistige Feen Kinder entführen und Geister in Gestalt von Ponys nachts ihren Schabernack mit verirrten Wanderern treiben. Da sollte uns der blumige Name für das Instrument also auch nicht wundern …

Über irische Auswanderer kam die “hUghc O’ Leighlea” in der frühen Neuzeit nach Madeira – der Rest ist (Musik-)Historie.*

Was liegt da also näher, als einen ganzen Workshop der traditionellen irischen Musik zu widmen?

An 3 Samstagen im März mache ich dich fit für die nächste St. Patrick’s Day Party – ob im Irish Pub deines Vetrauens oder bei dir zu Hause. Anhand schmissiger Trinklieder und herzergreifende Balladen zeige ich dir rhythmische und harmonische Techniken jenseits des I(re)land Strum, um deine Liedbegleitung aufs nächste Level zu heben.

Level: leicht Fortgeschritten

*) ein irisches Sprichwort sagt aber auch “Die Wahrheit sollte einer guten Geschichte niemals im Wege stehen.”

Roland Prakken: “Floh im Ohr” (Workshop) & “Unglaublich Viersaitig” (Konzert)

“Hammer” Doppelpack für Ukulele-Fans: Erweitere nachmittags dein Song-Repertoire um spannende Evergreens und lausche abends den Klängen von Meister Roland

Bereits zweimal war Roland Prakken zu Gast in Hamm: Nach seinem Debüt im 1. Hammer Ukulele-Wochenende und seiner musikalischen Buchvorstellung “In der Bar zum Krokodil” präsentiert der “Hamburger Ukulele-Papst” (Hamburger Abendblatt) sein überaus unterhaltsames Erstlingswerk “Floh im Ohr”, die erste deutschsprachige Geschichte der Ukulele. Im Workshop lernst du nachmittags einige der wichtigsten Ukulele-Songs und -Stile der letzten 150 Jahre. Du tauchst ein in die Welt von Reggae, Calypso, Swing, Country Strumming und mehr, und erfährst auch sonst allerhand Kurioses und Wissenswertes über die “Südsee-Zupfgeige”. Als besonderes Schmankerl spielt Roland alle Songs auf Originalinstrumenten der 1920er bis 1980er Jahre.

Level: für Anfänger geeignet, die Grundakkorde solltest du allerdings drauf haben.

Unter dem Motto “Unglaubig Viersaitig” zeigt sich Roland von seiner konzertanten Seite. Problemlos wechselt er dabei von Folk und Jazz zu Pop und Reggae (und wieder zurück), dazu singt er mit seiner warmen Baritonstimme mal auf Deutsch, mal auf Englisch – es sei denn, er feuert aus der Hüfte ein rasantes irisches Folk-Instrumental ab. Dazwischen plaudert der passionierte Entertainer über Songs und ihre Hintergründe und entfaltet ein schier endloses Portfolio humoriger Anekdoten und Erlebnisse auf, vor und neben der Bühne.

Pflichtprogramm für alle Ukulele-Verrückten zwischen Hamm und Honolulu.

Uhrzeiten und Preise (Eventbrite):

  • TIPP! Kombiticket Workshop (15 – 17 Uhr) & Konzert (19 – 21 Uhr): € 42,74 (inkl. VVK-Gebühr)
  • Einzelticket Workshop (15 – 17 Uhr): € 32 (inkl. VVK-Gebühr)
  • Einzelticket Konzert (19 – 21 Uhr): € 17,17 (inkl. VVK-Gebühr)

2 Ukulelen liegen im Gras

11. Ukulele Picknick am Caldenhof

Nach dem Jubiläum im Gustav-Lübcke-Museum geht es im Frühjahr an gewohnter Wirkungsstätte weiter mit den Ukulele-Picknicks. Wie immer wollen wir gemeinsam Singen, Schrummeln, Snacken und Schnacken – ganz nach dem alten Picknicker-Motto “Spiel doch, was du willst – wir machen mit”.